Deshalb brauche ich meine Arme Dich zu tragen

weißt Du schon wie schön das ist
ein Apfelbaum und Pferdemist
und Wolken die sich selber ziehen als würden sie die Lüfte fliehen

wünsch Dir was und bitte sehr das erste mal ein Sternenmeer
und alles alles zeig ich Dir damit wir heute sind und hier

deshalb brauche ich meine Arme Dich zu tragen
meine Augen Dich zu sehen
meine Stimme Dir zu sagen dass ein Wunder mir geschehen
und mein Herz um Dir zu schlagen meinen Weg mit Dir zu gehen
meine Stimme Dir zu sagen dass Du Wunder mir geschehen

weißt Du schon wie schön das klingt
ein alter Mann der leise singt
wenn Tränen fragend runter rollen
ob sie Trauer oder Glück sein sollen
und Dunkelheit die ganz bestimmt verschwindet wenn ein Tag beginnt
das alles alles wünsch ich Dir und mir dass ich Dich nie verlier

deshalb brauche ich meine Arme Dich zu tragen
meine Augen Dich zu sehen
meine Stimme Dir zu sagen dass ein Wunder mir geschehen
und mein Herz um Dir zu schlagen meinen Weg mit Dir zu gehen
meine Stimme Dir zu sagen dass Du Wunder mir geschehen

Für meine Kinder, meinen Mann, meine Familie und für mich.

[Gesang: Rosalie Eberle | Text & Musik: Gerd Baumann]

_______________________________________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: