Schlagwort-Archive: sichereGeburt

Gewalt beginnt im Kleinen und die Revolution bei uns selbst

Eine BlogKolumne von Christine Tisch Roses Revolution naht. Bereits zum vierten Mal werden am 25.11.2016 viele Frauen in aller Welt Rosen an dem Ort ablegen, an dem ihnen während, vor oder nach der Geburt ihres Kindes Gewalt angetan wurde. Sie werden ihre Geschichte erzählen und es werden grausame Geschichten dabei sein. Erlebnisse, die davon zeugen, […]

Wir haben ein gemeinsames Gesicht!

Wir haben ein gemeinsames Gesicht. Das Netzwerk der Elterninitiativen für Geburtskultur hat jetzt ein Logo und bald auch eine eigene Homepage. Immer, wenn ihr auf Homepages oder auf anderen Kanälen dieses Logo seht, wisst ihr, dass wir es sind: die Elterninitiativen, Vereine und Aktivistinnen, die sich gemeinsam für sichere Geburten in Deutschland einsetzen. Allesamt Mitglieder […]

Überlastet? Austausch heißt die neue Zauberformel!

Heute gehe ich mal ins Detail. Die Schlagzeilen „Kreißsaal überfüllt“,  „Hebammenmangel“ oder „Schwangere abgewiesen“ kennen wir ja alle schon zur Genüge. Umso häufiger man sie liest, desto eher gehen sie im medialen Gebärgeschehen in Deutschland unter. Das ist traurig, jedoch unserer begrenzten Aufmerksam geschuldet – vor allem, wenn wir dem Thema Geburt nicht mehr ganz […]

Der beste Weg auf die Welt

In der ARD lief vor einigen Tagen die Dokumentation „Der beste Weg auf die Welt“. Dreißig Minuten vollgepackt mit Emotionen und Informationen. Ich möchte Euch auf diesen Beitrag aufmerksam machen und ermutigen, ihn Euch anzusehen. Ihr findet ihn in der Mediathek. An dieser Dokumentation kann man gut beobachten, welche Motivation Frauen haben können, um sich […]

Entbindest du noch oder gebierst du schon?

Vor einiger Zeit habe ich eine Diskussion in einem Forum verfolgt. Eine werdende Mutter wandte sich an die (Forums-) Öffentlichkeit, um auf folgende Frage eine Antwort zu finden: Fragende: „Ich möchte die ‪‎Geburt meines Babys am liebsten komplett alleine durchstehen, d.h. bestenfalls zu Hause in einer Ecke verkrochen […]. Ich habe doch sehr große Bedenken, […]

aberWehe!

Geburtsarbeiterinnen

Über zu wenig Arbeit kann sich wohl kaum jemand beklagen. Ich rede hier nicht nur von Erwerbsarbeit, sondern auch von der alltäglichen Arbeit im Haus. Dazu zählt Arbeit, welche Behördenkram, Versicherungen und Kindergeburtstage verursachen. Ich rede von Beziehungsarbeit, Arbeit durch soziales Engagement, Denkarbeit und auch von Geburtsarbeit. Ja, richtig. Gebären ist auch Arbeit. Auch die […]

Nichts ist mächtiger, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Das Netzwerk der Elterninitiativen für Geburtskultur hat wieder getagt. Von Erschöpfung keine Spur. Vielmehr haben wir erneut Kraft getankt und viele Ideen ausgebrütet. Was wir in unserem Grundsatzpapier verankert haben und warum rosa Bäume so schön sein können, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Volkssport Hebammen retten

„Hebammen retten“ sei der neue Volkssport, meint Michaela. Das sehe ich nicht so, denn dafür müsste bei den Frauen erst mal ein Bewusstsein dafür da sein, warum es gesund ist, im eigenen Rhythmus und im Einklang mit sich selbst zu gebären. Ich rede hier von Körpergefühl und Selbstvertrauen und von der guten Hoffnung. Wenn dem […]

Odys­see mit Major H.

Es kommt nicht oft vor, dass ich am Abend Zeit finde die Klapperkiste anzumachen, um Fernsehen zu gucken. Gestern war jedoch  so ein Abend. Ganz unspektakulär blieb die Programmauswahl bei dem Sender, den mir der Kasten beim Einschalten vorgeschlagen hatte. ARD – 25. Echo Verleihung in Berlin.

Tabubruch: Rosenmärsche 2016

Im Herzen bin ich heute in Düsseldorf, Wiesbaden, Kiel und in Hannover. Gegen Gewalt in der Geburtshilfe und für respektvolle und selbstbestimmte Geburten in Kreißsälen, Geburtshäusern und zu Hause.