Schlagwort-Archive: Geburtsort

Überlastet? Austausch heißt die neue Zauberformel!

Heute gehe ich mal ins Detail. Die Schlagzeilen „Kreißsaal überfüllt“,  „Hebammenmangel“ oder „Schwangere abgewiesen“ kennen wir ja alle schon zur Genüge. Umso häufiger man sie liest, desto eher gehen sie im medialen Gebärgeschehen in Deutschland unter. Das ist traurig, jedoch unserer begrenzten Aufmerksam geschuldet – vor allem, wenn wir dem Thema Geburt nicht mehr ganz […]

aberWehe!

Geburtsarbeiterinnen

Über zu wenig Arbeit kann sich wohl kaum jemand beklagen. Ich rede hier nicht nur von Erwerbsarbeit, sondern auch von der alltäglichen Arbeit im Haus. Dazu zählt Arbeit, welche Behördenkram, Versicherungen und Kindergeburtstage verursachen. Ich rede von Beziehungsarbeit, Arbeit durch soziales Engagement, Denkarbeit und auch von Geburtsarbeit. Ja, richtig. Gebären ist auch Arbeit. Auch die […]

Volkssport Hebammen retten

„Hebammen retten“ sei der neue Volkssport, meint Michaela. Das sehe ich nicht so, denn dafür müsste bei den Frauen erst mal ein Bewusstsein dafür da sein, warum es gesund ist, im eigenen Rhythmus und im Einklang mit sich selbst zu gebären. Ich rede hier von Körpergefühl und Selbstvertrauen und von der guten Hoffnung. Wenn dem […]

Aus die Maus

Hach ja, da waren sie wieder diese Schlagzeilen: „Rekordjahr auf Geburtenstation XY“; „So viele Babys wie noch nie im Krankenhaus XY“; „Babyboom in 2015 – die Klinik freut sich über die 3000. Geburt“. So oder so ähnlich liefen sich die Headlines der Berichte zwischen Dezember 2015 und Januar 2016 gegenseitig den Rang ab. Doch was […]

Klagt, ihr Weiber!

Viele von euch haben sich sicher gefragt, wie es jetzt mit dem Schiedsspruch weitergegangen ist. Der Schiedsspruch ist seit dem 12. November 2015 rechtsgültig. Nur, keiner weiß was da drin steht. Richtig, er ist nicht öffentlich. Richtig, wir Eltern dürfen nicht einmal den Originaltext der Rechtsprechung lesen. Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg und hinter unserem […]

Das Vielleicht und das Eventuell

Auf meinem Anti-Stressball beim Zahnarzt gestern Morgen stand „Heute wird ein schöner Tag“. Ich hätte den Ball mitnehmen und nicht mehr loslassen sollen… Die Schiedsstelle, die nach den abgebrochenen Verhandlungen zwischen dem DHV und dem GKV eingeschaltet wurde, hat gestern die verbindlichen Ausschlusskriterien für Hausgeburten festgelegt.

Fehlentscheidungserträgerinnen

Geht es nach dem Spitzenverband der Krankenkassen (kurz GKV) sollen Schwangere nach Überschreitung des errechneten Entbindungstermins einen Arzt konsultieren. Er soll dann darüber entscheiden, ob eine Frau in die Klinik überwiesen wird. Damit wird Frauen das Recht auf die freie Wahl des Geburtsortes abgesprochen. Leisten die Schwangeren dieser Zwangsmaßnahme nicht Folge, werden beanspruchte Hebammenleistungen nicht […]