Schlagwort-Archive: Geburtskultur

Odys­see mit Major H.

Es kommt nicht oft vor, dass ich am Abend Zeit finde die Klapperkiste anzumachen, um Fernsehen zu gucken. Gestern war jedoch  so ein Abend. Ganz unspektakulär blieb die Programmauswahl bei dem Sender, den mir der Kasten beim Einschalten vorgeschlagen hatte. ARD – 25. Echo Verleihung in Berlin.

Eure Stimme für das Netzwerk

Am 12. März tagte das Netzwerk der Elterninitiativen für Geburtskultur in Kassel. Unsere gemeinsame Grundsatzerklärung konnte bis zum 31.März 2016 mitgezeichnet werden.

Aus die Maus

Hach ja, da waren sie wieder diese Schlagzeilen: „Rekordjahr auf Geburtenstation XY“; „So viele Babys wie noch nie im Krankenhaus XY“; „Babyboom in 2015 – die Klinik freut sich über die 3000. Geburt“. So oder so ähnlich liefen sich die Headlines der Berichte zwischen Dezember 2015 und Januar 2016 gegenseitig den Rang ab. Doch was […]

Ich glaub, es hackt!

Gebetsmühlenartig wurde 2014 gesundheitspolitisch die Zahl der Hebammen in Deutschland, welche auch Geburtshilfe leisten, auf eine Anzahl von 3500 festgezurrt. Nein, der drohende Wegbruch der Haftpflichtversicherung, der im Februar 2014 verkündet wurde, betrifft nicht alle ca. 18.000 Hebammen in Deutschland. Es geht „nur“ um die 3500 Geburtshelfer, die freiberuflich arbeiten, also nicht fest in Kliniken […]

Klagt, ihr Weiber!

Viele von euch haben sich sicher gefragt, wie es jetzt mit dem Schiedsspruch weitergegangen ist. Der Schiedsspruch ist seit dem 12. November 2015 rechtsgültig. Nur, keiner weiß was da drin steht. Richtig, er ist nicht öffentlich. Richtig, wir Eltern dürfen nicht einmal den Originaltext der Rechtsprechung lesen. Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg und hinter unserem […]

Name it: each woman is a rose

Die Rose spielt in vielen Kulturen eine bedeutende Rolle. Sie ist Symbol für Liebe, Fruchtbarkeit, für Luxus und für Verschwiegenheit. Rosen stehen auch in Verbindung mit Schmerz und Vergänglichkeit. Seit 2013 begleitet die Rose weltweit einen schlichten und würdevollen Akt.

Reform der Geburtshilfe – Hin zu Menschlichkeit

Die Umsetzung der Menschenrechte im Umfeld der Geburt wird in Deutschland immer weiter erschwert und vielerorts kann nicht einmal mehr eine adäquate Gesundheitsversorgung werdender und junger Mütter gewährleistet werden.

Akte NRW – Das Sterben der Geburtshilfe in Nordrhein-Westfalen

Engagierte Eltern erstellen digitale Karte der Geburtshilfe / Erstmals Überblick über alle vorhandenen geburtshilflichen Einrichtungen / Analyse zeigt: Auswirkungen der Kreißsaalschließungen für Familien fatal „Wo in der Nähe soll unser Kind zur Welt kommen?“ – Diese Frage stellen sich werdende Eltern schon früh. Während in Ballungsräumen und Großstädten für Eltern die Qual der Wahl herrscht, […]