Total #veroutlookt!

Vier mal zwei Zentimeter war die lang angekündigte Botschaft über eine Einladung zu einer Poolparty groß.
Bereits Ende August trat die offizielle Gastgeberin vertrauensvoll im Kindergarten an mich heran und berichtete mir mit leuchtenden Augen, dass mein Kind bald Teilnehmer dieses aberwitzigen Spektakels werden sollte. Dann, in den darauffolgenden Wochen, wurden mir während der Abholzeit in der Kita immer wieder Randnotizen zugerufen, deren Inhalt die konstante Botschaft auf die noch folgende Einladung mit genauem Datum beinhaltete. Diese Fünfjährige schaffte es tatsächlich über mehrere Wochen die Spannung zu halten – dramaturgisches Meisterstück.
Gedanklich spielte ich unterdessen mehrere Party-Szenarien durch:

  • Die Poolparty ist eine Badewannenparty
    Da es nun schon Anfang September war, konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Gastgeberin im Kleingarten ihrer Eltern ein Planschbecken aufstellen würde, um dort 6-10 Kinder leidenschaftlich zu bewässern. Das Getöse musste also indoor veranstaltet werden. Nur das Badezimmer der Gastgeberin gab mir Rätsel über eine mögliche Ablauforganisation auf.
  • Die Poolparty wird in einem Hallenbad veranstaltet.
    Ok, das wäre denkbar. Ich hoffte, dass es sich beim Termin um einen Tag am Wochenende handeln wird. Ich sah mich schon knietief im Nichtschwimmerbecken, umringt von Nixen und Wassermännern. Ob eine Blumenkette hawaiianischer Art wohl zu meinem Badeoutfit passt?
  • Die Poolparty wird ein Trockenschwimmerevent.
    Aha! Alle tun nur so, als ob sie den Mund voller Wasser haben und sich gegenseitig damit anspucken! Vielleicht wird ja noch grelles künstliches Licht beigesteuert und etwas Sand im Wohnzimmer verteilt. Die Idee gefiel mir.

Anfang dieser Woche, also Ende September, war es dann soweit. Ich fand diesen kleinen Zettel im Fach der Garderobe meines Kindes.
Datum
Endlich! Die Einladung ist da! Das nenne ich mal rechtzeitig. Zum Glück habe ich Outlook. Nicht, dass mir dieser Termin auch noch durch die Lappen geht. Ich werde mich zwei Wochen vorher nochmals digital daran erinnern lassen.

Mich digital erinnern zu lassen war auch der Plan den ich hatte, als ich die Wahlbenachrichtigungskarte für die OBM Wahlen in der Hand hielt. Eifrig tippte ich den Wahltermin in Outlook ein und fügte, damit er es auch nicht vergisst, meinen Mann als Teilnehmer hinzu. Na dann ist ja alles in Butter, dachte ich. Am 13. September kam so gegen 17:50 Uhr eine Freundin zur mir und berichtete mir von ihrem Tagesausflug, den sie auch noch mit ihrer Stimmabgabe gekoppelt hatte. Gefühlt hüllte sich der Raum indem ich gerade Bekleidungsspenden für die Erstaufnahmestellen von Geflüchteten sortierte, in ein ohrenbetäubendes Schweigen. „Hä, du warst heute wählen? Die Wahl ist doch erst am 27. September!“ Oh! Da hatte ich mich wohl veroutlookt. Und obwohl unsere Wahlbeteiligung die folgenschwere Resonanz von knapp 40% Wahlbeteiligung auch nicht mehr gerettet hätte, fühlte ich mich wie ausgeschlossen.

Heute blinkte nun die Erinnerung an die OBM Wahl an diesem Wochenende in meinem Outlook auf. Mittlerweile weiß ich, dass ich den möglichen Stichwahltermin terminiert hatte. Ja schade, denn dieser Sonntag wird auch so vielversprechend. Da ist eine Kindergeburtstagsparty, drei erwachsene Menschen haben Geburtstag, von denen ich zumindest zwei noch einem Gesicht zuordnen kann, eine ToDo-Notiz mit „Pflanze umtopfen“ taucht im Kalender auf und in Köln feiert ab 14:00 Uhr der Film „Einsame Geburt – Hebammen in Not“ im Odeon- Kino Premiere.

Danke Outlook, ohne dich würde ich den Überblick verlieren.

Es grüßt Euch
die TERMINatorin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: